Wheelers Books

Fantastik Im Realismus: Literarische Und Gesellschaftliche Einbildungskraft Bei Keller, Storm Und Fontane

Fantastik Im Realismus: Literarische Und Gesellschaftliche Einbildungskraft Bei Keller, Storm Und Fontane

Originally presented as the author's thesis (doctoral)--Universiteat Konstanz, 2000.

Sorry, this title is not currently available from any of our suppliers.

Quick Reference

ISBN 9783476452757
Barcode 9783476452757
Published 8 November 2001 by J.B. Metzler
Format Trade Paperback/Paperback
Language German
Author(s) By Reichelt, Gregor
Series M & P Schriftenreihe Feur Wissenschaft Und Forschung
Availability Not currently available

... view full title details below.

Full details for this title

ISBN-13 9783476452757
ISBN-10 3476452751
Stock Out of stock
Status Not currently available
Publisher J.B. Metzler
Imprint J.B. Metzler
Publication Date 8 November 2001
Publication Country Germany Germany
Format Trade Paperback/Paperback
Language German
Author(s) By Reichelt, Gregor
Series M & P Schriftenreihe Feur Wissenschaft Und Forschung
Category Literature: History & Criticism
German
Number of Pages 232
Dimensions Width: 148mm
Height: 210mm
Weight 315g
Interest Age General Audience
Reading Age General Audience
Library of Congress German literature - 19th century - History and criticism, Fantastic, The, in literature, Fontane, Theodor - Criticism and interpretation, Keller, Gottfried - Criticism and interpretation, Storm, Theodor - Criticism and interpretation
NBS Text Anthologies, Essays, Letters & Miscellaneous
ONIX Text General/trade
Dewey Code 833.70915
Catalogue Code Not specified

Description of this Book

Die Marginalisierung der realistischen Fantastik hat unterschiedliche Grunde: die Fixierung auf eine Gattung fantastischer Literatur und ihre typischen Exemplare, die Modellierung des Realismus als geschlossenes System wohl definierter Ausschlieungen und die einseitige Orientierung an der realistischen Programmatik. Um die Funktion der fantastischen Elemente zu bestimmen, wurden diese in der vorliegenden Arbeit auf zwei bedeutungskonstitutive Kontexte bezogen: die Domestizierung literarischer Einbildungskraft durch die Trennung in legitime und illegitime Formen und auf das gesellschaftliche Imaginare, das in Form von Kollektivideen wie Ehre, Natur, Recht oder Eigentum, objektive Realitat und Einbildungskraft problematischen Vermischungen aussetzt. In ihren fantastischen Elementen weisen die realistischen Texte auf die Problematik dieser Grenzziehung hin. Absicht der Arbeit ist es, einen Beitrag zur Aufhellung eines Verblendungszusammenhangs des Selbstverstandnisses und der Deutungstraditionen der literarischen Kultur des deutschen Realismus zu liefern.

^ top

Awards, Reviews & Star Ratings

There are no reviews for this title.

^ top

Author's Bio

Der Autor: Gregor Reichelt, geb. 1962; studierte Deutsche Literatur und Philosophie in Bonn, Montpellier und Konstanz. Germanistikdozent an der Prager Karlsuniversit t von 1998-2000, Promotion an der Universit t Konstanz, z.Zt. DAAD-Lektor an der Katholischen Universit t Lublin.

^ top